MDF – mitteldichte faserplatte

MDF | © KAKAROTTE

ENZO & LIGHT werden aus MDF-platten verleimt. aber was und woraus sind MDF-platten?

das schweizer materialarchiv, ein hervorragendes netzwerk verschiedener mustersammlungen aus den bereichen architektur, kunst und design mit gemeinsamer onlinedatenbank, eine schreibt zur mitteldichten faserplatte:

Mitteldichte Faserplatten gehören zu den Holzfaserwerkstoffen und bestehen aus Holzfasern, die unter Zugabe von Bindemitteln und unter Einwirkung von hohem Druck und Wärme zu Platten verpresst werden.
Die Herstellung von mitteldichten Faserplatten beruht auf dem Trockenverfahren. Dazu wird Restholz zu sehr feinen Fasern zerkleinert. Diese Holzfasern werden mit Kunstharzklebstoffen beleimt und in Hochdruckpressen unter Wärmeeinwirkung verdichtet und zu Platten verpresst. Als Rohstoff dienen meist Nadelhölzer wie Fichte und Tanne oder Kiefer. Die ersten mitteldichten Faserplatten wurden um 1967 in Amerika und Schweden entwickelt.
[…]
Mitteldichte Faserplatten lassen sich mit den üblichen Holzbearbeitungswerkzeugen und -maschinen bearbeiten. Sie können gesägt, gefräst, geschraubt und gebohrt werden. Beim Schrauben in die Kanten ist Vorsicht geboten, da die Platten gerne aufspalten. Durch ihre glatte, geschlossene Oberfläche eignen sich MDF-Platten zum Streichen und Lackieren. Dies gilt ebenso für die Plattenränder, die auch profiliert werden können. Die Platten eignen sich zum Beschichten, Belegen, Furnieren oder Bedrucken.
[…]
Unterarten:
Mitteldichte Faserplatten werden nach dem Rohdichtebereich unterschieden. Hochdichte Faserplatten (HDF) mit einer Dichte von ≥ 800kg/m³, Leichte MDF mit einer Dichte von ≤ 650kg/m³, Ultraleichte MDF mit einer Dichte von ≤ 550kg/m³.

die MDF-platte zählt zu den am stärksten wachsenden holzwerkstoffprodukten. mehr als die hälfte der weltweiten produktion findet heute in china statt. alles weitere zur MDF-platte im materialarchivhier oder hier.

Dieser Beitrag wurde unter DIY, KAKAROTTE abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.